Weltranglisten, parallel zur FIFA-Weltrangliste

 

Am 13. April 2011 veröffentlichte die FIFA zuletzt ihre aktualisierte Weltrangliste. Für an Ranglisten interessierte Fußballfreunde sei an dieser Stelle auf die Top 100 der Aggregierten Fußball-Weltangliste hingewiesen.

 

Nebenbei bemerkt: rangmäßig hat die Aggregierte Fußballrangliste die größte Nähe zu

 

  • eloratings (durchschnittliche Abweichung unter den Top 100 = 4,72 Ränge),
  • CTR (5,04),
  • AQB (5,59),
  • Roon Ba (7,32),
  • Soccer Power Index und Chance de Gol (je 8,71),
  • Voros McCracken (9,73),
  • IntMark [= Ziaian World Football Rankings (9,80)],
  • FIFA-Weltrangliste (11,21)
  • RSoccer (14,03)
  • und Mondfoot (26,02).

 

Die Aggregierte Rangliste ist inzwischen selber so stark, dass die Abweichungen gegenüber ihr schon ein erster Hinweis auf die (statistische) Qualität (Aussagekraft) der einzelnen Ranglisten ist.

 

 

 

Roon Ba wurde nach der WM reformiert: das hat sich gelohnt!

 

Das Ranglistensystem von Roon Ba wurde nach der WM 2010 reformiert. Zu dem neuen Format gesellte sich eine deutliche Abwertung der CONCACAF-Länder (um etwa eine halbe Spielklasse). Auch sonst hat sich die Struktur eindeutig verbessert. In der zweiten Novemberhälfte 2010 wurde die Reform nochmals modifiziert – was dann u. a. Deutschland dort Rang 1 der Weltrangliste bescherte. Die Übereinstimmung zwischen Spielstärkeeinschätzungen und dann erzielten Ergebnissen ließ in den ersten Monaten des Jahres 2011 etwas nach. Die Auswertung der Rangliste vom 9.3. zeigt nun jedoch, dass die Modifikation aber letztendlich keineswegs zu einer Qualitätsverschlechterung geführt hat.

 

Bezogen auf alle Spiele, die zwischen den Ranglistenveröffentlichungen vom 9.3. und 13.4. gespielt wurden, war in diesem Zeitraum die Ranking Roon Bas die genaueste.

Insgesamt fällt aber nach wie vor auf, dass es einen starken Unterschied zwischen sog. Freundschafts- und Wettbewerbsspielen gibt. Bei einer Analyse aller Spiele seit 17.11.10 – immerhin knapp 400 Spiele – zeigt sich, dass die Spielstärkeeinschätzungen Roon Bas bei Freundschaftsspielen sehr gut, bei (offiziellen) Wettbewerbsspielen aber etwas weniger gut sind. Im Betrachtungszeitraum 9.3. bis 13.4. lag Roon Ba aber auch bei den Wettbewerbsspielen ziemlich weit vorne.

 

 

 

FIFA-Rangliste herausragend

 

Es gibt viele – teils recht kompliziert anmutende – Methoden, um die Genauigkeit (und damit die Aussagekraft) von Ranglisten zu überprüfen. Eine einfache Methode, mit allerdings nur bedingter Aussagekraft, bestünde darin, einfach zu zählen, wie oft eine in einer Rangliste niedriger eingestufte Mannschaft gewinnt. Ranglistentiefere gewinnen immer wieder einmal – wie oft, das sagen gute Ranglistensysteme sogar ziemlich genau voraus. [Beispiel: ein System errechnete eine Chancenverteilung von 70 zu 30 Prozent für die jeweiligen Favoriten. Bei einer unterstellten Remishäufigkeit von z.B. 24%, würde dann in 58% der Fälle der Favorit gewinnen, in 18% der Fälle der Außenseiter (= i.d.R. Ranglistentiefere)].

 

Die Einschränkung „in der Regel“ rührt daher, dass natürlich ein knapp tiefer in der Rangliste Eingestufter durchaus leichter Favorit sein kann, wenn er zu Hause spielt (Gewänne z.B. der Achte einer Tabelle ein Heimspiel gegen den Siebten, so würde man dies zu Recht als „ganz normal“ ansehen).

 

Viele Länderspiele werden nun aber auf neutralem Platz ausgetragen (von 17.11.10 bis 11.04.11 waren dies 154 Spiele unter FIFA-A-Nationalmannschaften), sodass sich das Problem, einen Heimvorteil einkalkulieren zu müssen, gar nicht stellt.

 

Nachfolgende Aufstellung zeigt nun einen Vergleich zwischen FIFA-Rangliste gegenüber allen anderen Ranglisten:

 

Ranking

unterschiedliche

Auffassung

FIFA

richtig

andere

richtig

Aggregierte Fußball-Weltrangliste

21

4

17

CTR

24

6

18

eloratings

22

5

17

IntMark (Ziaian)

23

6

17

Mondfoot

25

10

15

Roon Ba

24

7

17

SPI von ESPN

24

7

17

Voros McCracken

25

5

20

verkürzte Ranglisten:

 

 

 

Chance de Gol (141 Spiele; 102)

23

8

15

RSoccer (119 Spiele; 82)

19

6

13

AQB (92 Spiele; 63)

14

5

9

 

Die Tabelle ist – anhand des Beispiels „Aggregierte Fußball-Weltrangliste“ - wie folgt zu lesen:

 

In den 111 der 154 Spiele, in denen es einen Sieger gab, waren die Aggregierte Fußball-Weltrangliste und die FIFA-Weltrangliste bei 21 Spielen unterschiedlicher Auffassung, wer die stärker einzuschätzende Mannschaft sei: viermal gab die Realität der FIFA-Rangliste, aber 17mal der Aggregierten recht. (Weshalb eigentlich spricht die FIFA in ihrem Werbetext für ihre Rangliste von „fußballerischen Realitäten“, die es zu beachten und anzuerkennen gelte …?).

 

Die Ranglisten von Chance de Gol, RSoccer und AQB umfassen nicht alle Mannschaften; für diese verkürzten Ranglisten stehen deshalb die Anzahl der entsprechenden Spiele in Klammern, wobei der Wert in Blau die Anzahl der davon entschiedenen Spiele wiedergibt.

 

Für eine genauere Einschätzung der Qualität der FIFA-Rangliste reicht dieser Test sicher noch nicht aus. Das in seiner Eindeutigkeit herausragende Ergebnis zeigt aber schon, dass es nicht leicht ist, eine weniger aussagekräftige Rangliste zu kreieren.

 

Den Vergleich zwischen der FIFA- und der CTR-Rangliste finden Sie hier

 

Nach oben